Home
Kanzleiprofil
Rechtsgebiete
Scheidungsleitfaden
Bürogemeinschaft
Team
Mediation
Mediation
Kontakt
Impressum
AKTUELLES

Düsseldorfer Tabelle

Wie Sie möglicherweise bereits der Presse entnommen haben, ist das Unterhaltsrecht zum 01.01.2008 gravierend geändert worden.

Insbesondere geht der Gesetzgeber in dem neuen Gesetz von der Eigenverantwortlichkeit jedes einzelnen Ehegatten nach der Scheidung aus. Der Nacheheliche Unterhalt kann - neben vielen anderen Änderungen - sowohl der Dauer als auch der Höhe nach begrenzt werden.

Die Zeiten ab wann ein Ehegatte, der minderjährige Kinder betreut, wieder in das Erwerbsleben zurückkehren muss, werden früher anzusetzen sein.

Auch die Rangfolge der Unterhaltsgläubiger hat sich geändert. Künftig hat der Unterhalt Minderjähriger und sogenannter priviligierter volljähriger Kinder absoluten Vorrang vor allen anderen Unterhaltsansprüchen. Im zweiten Rang der Unterhaltsansprüche stehen Unterhaltsgläubiger, die Kinder betreuen. Diesen sind Ehegatten bei langer Ehe gleichgestellt.

Wenn ein Ehegatte keine Kinder betreut und keine lange Ehedauer vorliegt, ist er erst im dritten Rang zu berücksichtigen.

Inwieweit dies im konkreten Einzelfall auch bereits bestehende Unterhaltsurteile oder Unterhaltsvereinbarungen Einfluss nimmt, muss in einem persönlichen Beratungsgespräch geklärt werden.

Ab 1.01.2011 tritt eine neue Düsseldorfer Tabelle in Kraft.

Der Selbstbehalt des Unterhaltspflichtigen gegenüber minderjährigen Kindern wird auf 950,00 €, gegenüber volljährigen Kindern auf 1.150,00 € erhöht.

Auch der Unterhalt eines Studierenden wird künftig monatlich 670,00 € betragen.

Auch das Kindergeld hat sich zu diesem Zeitpunkt geändert. Für das 1. und 2. Kind beträgt das Kindergeld derzeit 184,- €, für das 3. Kind 190,- €, ab dem 4. Kind werden 215,- € bezahlt.



Düsseldorfer Tabelle
Nettoeinkommen des Barunterhaltspflichtigen (Anm. 3, 4) Altersstufen in Jahren (§ 1612 a Abs. 1 BGB) Prozentsatz Bedarfskontrollbetrag (Anm. 6)
0 - 5 6 - 11 12 - 17 ab 18
Alle Beiträge in Euro
1. bis 1.500 317 364 426 488 100 770/900
2. 1.501 - 1.900 333 383 448 513 105 1.050
3. 1.901 - 2.300 349 401 469 537 110 1.150
4. 2.301 - 2.700 365 419 490 562 115 1.250
5. 2.701 - 3.100 381 437 512 586 120 1.350
6. 3.101 - 3.500 406 466 546 625 128 1.450
7. 3.501 - 3.900 432 496 580 664 136 1.550
8. 3.907 - 4.300 457 525 614 703 144 1.650
9. 4.301 - 4.700 482 554 648 742 152 1.750
10. 4.701 - 5.100 508 583 682 781 160 1.850
ab 5.101 nach den Umständen des Falles






anwalt24.de